Zum Inhalt springen

Wozu schneiden?

Blick in die Krone einer alten Kirsche

Baumpflege Priefling – Ihr Spezialist für (Obst-)Gehölze.

Neben dem Schnitt von heimischen und nicht heimischen Bäumen und Sträuchern bieten wir insbesondere unsere Spezialisierung in der Obstgehölz-Pflege.

Wir schneiden und pflegen Obstbäume und –sträucher aller Obst-Arten (von Apfel über Kirschen bis Zwetschge) und Sorten (von Gloster bis Zabergäurenette, von Guter Luise bis Gräfin von Paris).

Ziele des Obstbaumschnittes:

  • Aufbau und Erhaltung einer stabilen, gesunden, Ernte-tragfähigen Baumkrone mit optimaler Statik
  • Erhöhung der Fruchtqualität (Größe und Geschmack)
  • Krankheitsvorbeugung an Baum und Frucht durch Schaffung einer luftigen, lichtdurchfluteten Krone (Sonne für die Obstreifung und schnelles Abtrocknen als Vorbeugung gegen Pilzerkrankungen)
  • Beschleunigung des ersten Fruchtertrags und langes Halten im Ertragsstadium
  • Damit verbunden: höhere Vitalität und längere Gesamtlebenszeit des Baumes
  • Vorbeugung der Alternanz: Fruchterträge kommen gleichmäßiger über die Jahre verteilt

In der Pflege von Obstgehölzen und anderen Bäumen werden je nach Baumalter drei Schnitt-Typen unterschieden: den Erziehungs-, Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt.

Erziehungsschnitt: Beim Schnitt von Bäumen im Jugendstadium (starker Holzzuwachs) spricht man vom Erziehungsschnitt. Hierbei ist das Hauptziel der rasche Aufbau einer stabilen, gesunden und tragfähigen Krone.

Jungbaum1

Abbildung 1: Apfelbaum im Jugendstadium

Erhaltungsschnitt: Obstbäume in der Ertragsphase werden mit dem Erhaltungsschnitt in einem ausgewogenen Verhältnis zwischen den gegensätzlichen Polen Holzzuwachs und Fruchtertrag gehalten. Im Vordergrund steht dabei, große gesunde Früchte in tragbarer Menge zu erzielen. Der Baum wird gleichzeitig möglichst lange in der Ertragsphase gehalten, das Altersstadium bis zu Jahrzehnte hinausgeschoben.

Apfelbaum im Ertragsstadium

Abb. 2: Apfelbaum im Ertragsstadium

Verjüngungsschnitt: Im Altersstadium des Baumes überwiegt in der Regel der Fruchtertrag über dem Zuwachs von Trieben und Laub (Holzzuwachs). Ohne sich neu bildende Astpartien und ausreichend Laub überaltert die Krone aber rasch. Hier setzt der Verjüngungsschnitt an, indem er das Fruchtholz ausdünnt und damit die Wüchsigkeit fördert. So wird die Qualität des Obstertrags gesichert, die Ertragsmenge wird zugunsten von Fruchtgröße und -geschmack etwas reduziert.

Altbaum

Abb. 3: Birnbaum im Altersstadium

 

 

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: